Sparrow – Der Tweetie unter den Mail Clients

Veröffentlicht: 28. November 2010 in Freeware, Internet, Mac OS X
Schlagwörter:, , ,

Ein Googlemail Account und Apple’s Mail haben meiner Meinung nach nie wirklich toll zusammengearbeitet. Aber auch Alternativen wie Mailplane haben mir nicht gefallen. Also habe ich mich lange Zeit doch mit Apple’s Mail rumgeschlagen. Damit ist jetzt aber Schluss, denn jetzt gibt es Sparrow.

Sparrow ist ein Mail-Client bisher speziell für E-Mail Accounts beim Suchmaschinen-Giganten. Zwar ist die App im Moment noch im Betastadium, aber sie läuft bei mir bereits absolut stabil und ohne Probleme. Man merkt dem Programm das Betastadium also in keinster Weise an.

Aber was macht Sparrow nun so gut für mich?

Zuerst einmal das Aussehen. Ich habe wirklich selten einen so stylischen Mail Client gesehen. Deaktiviert ihr die Email Vorschau sieht Sparrow fast aus wie Tweetie. Mit einem Doppelklick wird die Mail dann in einem neuen Fenster geöffnet. Oder ihr aktiviert die Vorschau und könnt so bequem eure Mails durchstöbern.

Eure Email Konversationen werden schön übersichtlich in Threads sortiert und Sparrow unterstützt Growl Notifications und mehrere Accounts.

Ich bin jetzt schon etwas länger an Sparrow hängen geblieben. Am Anfang haben mir noch einige Features gefehlt. Inzwischen ist eigentlich alles dabei, was ich brauche.
Man kann mehrere Accounts verwalten, Labels werden unterstützt und auch Alias Adressen können eingestellt werden.

Einzig die Möglichkeit auf den Spam Ordner zuzugreifen und Mails als (Nicht-)Spam zu definieren fehlt noch. Das ist aber bereits in Arbeit und soll mit dem nächsten Update kommen.
Seit gestern Abend ist Sparrow in der Beta 6 zu haben. Unter anderem kann man ab sofort auch auf den Spam Ordner zugreifen und Mails als (Nicht-)Spam markieren. Eine genaue Übersicht der Änderungen gibt’s hier: http://blog.sparrowmailapp.com/

Das Programm steht derzeit noch kostenlos zum Download bereit. Ich bin mir aber fast sicher, dass Sparrow in der endgültigen Version etwas kosten wird. Doch auch das wäre mir das Programm wert, denn es gibt für mich derzeit einfach keine andere Alternative, die meinen Goolgemail Account so gut und stylisch auf dem Mac zugänglich macht.

Wie gesagt. Sparrow ist noch Beta. Deswegen wird auch dementsprechend viel an dem Programm gearbeitet. Am besten schaut ihr mal im Feedbackbereich von Sparrow vorbei. Dort könnt ihr sehen, was alles noch in Planung ist, für bestimmte Features voten oder auch selbst einen Verbesserungsvorschlag posten.

Fazit:
Googlemail ist ein super Dienst. Und mit Sparrow macht es auch endlich Spaß es auf dem Mac zu nutzen. Man hat fast alle Features, die man auch über den Web Browser hat, nur viel schöner. Jeder Mac User mit einem Goolgemail Account sollte Sparrow zumindest mal getetstet haben. Absolute Ladeempfehlung.

Link:
Sparrow

Kommentare
  1. Pascal sagt:

    Du warst nicht ernsthaft so gierig und hast dir die 1Password-Lizenzen selbst geschenkt, oder? O_O

    • Patrick sagt:

      Was soll ich denn mit zwei Lizenzen?
      Man konnte nur ne Lizenz verschenken, wenn man selbst ne Lizenz hat. Und bekommt von jeder verschickten Lizenz ne Kopie von der Mail.
      Ich hab 3 1Password und 3 Knox Lizenzen verschenkt. Siehe 3 Posts früher.
      Also nix mit gierig.

  2. Patrick sagt:

    Gestern Abend ist die Beta 6 erschienen. Unter anderem kann man ab sofort auf den Spam Ordner zugreifen und Mails als (Nicht-)Spam markieren.
    Eine genaue Übersicht mit den Änderungen gibt’s hier: http://blog.sparrowmailapp.com/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s